Literaturthemen Sek. I
Unser Angebot an Unterrichtsmaterialien zu Jugendbüchern, Dramen und Romanen umfasst eine Galerie interessanter Klassiker und aktueller namhafter Titel. Lehrer- und Schülerhefte unterstützen und entlasten Ihre Vorbereitung als auch die Unterrichtsorganisation. Sie erhalten Inhaltsangaben, Analysen der Themen und Motive, Unterrichtsgestaltungen, ...
Unser Angebot an Unterrichtsmaterialien zu Jugendbüchern, Dramen und Romanen umfasst eine Galerie interessanter Klassiker und aktueller namhafter Titel. Lehrer- und Schülerhefte unterstützen und entlasten Ihre Vorbereitung als auch die Unterrichtsorganisation. Sie erhalten Inhaltsangaben, Analysen der Themen und Motive, Unterrichtsgestaltungen, Aufgaben und Arbeitsblätter sowie thematisch weiterführende Materialien.
Mehr
  • Meine Schwester Sara

    „Meine Schwester Sara“ von Ruth Weiss

    Die Materialien zur Abschlussprüfung Baden-Württemberg 2017/2018 befinden sich aktuell noch in der Vorbereitung, da diese an die aktuellen Bildungspläne angepasst werden.

    Diese sind jedoch bestellbar und werden automatisch nach Erscheinen versendet.

  • Erebos

    Sek. I, Klasse 7 bis 10 - Lehrerheft inkl. CD, Taschenbuch, Hörbuch 


    In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht -  Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten. Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden. Auch Nick ist süchtig nach Erebos – bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen …

    Ursula Poznanskis Roman EREBOS avancierte schnell zu einem Bestseller der Jugendliteratur und wurde mit Auszeichnungen gewürdigt. Der Deutsche Jugendliteraturpreis 2011 in der Sparte „Preis der Jugendjury“, begründete den Preis damit, dass „Erebos […] durch seine geniale und detailreiche Ausarbeitung und die aktuelle Thematik [begeistere]“. Die spannende Thematisierung der Gefahren des Mediums Computerspiel ist für den außergewöhnlichen Erfolg des Romans mitverantwortlich und bewirkt dass auch eine Klientel erreicht wird, die dem Lesen eher fremd ist. Bereits drei Jahre nach seinem Erscheinen hat sich Erebos fest als Unterrichtslektüre an deutschen Schulen etabliert. Die fortwährende Begeisterung für Erebos seitens der Schüler und der Unterrichtserfolg motivierte die Autoren bei diesem Begleitband. Sie legten größten Wert auf aktivierende Lektürearbeit und auf eine detaillierte Ausarbeitung der einzelnen Materialien.


    Die Handreichung ermöglicht eine augenblickliche Orientierung und bietet eine Fülle an Kopiervorlagen. Unterrichtsprinzipien und Erkenntnissen aus der neueren Forschung werden Rechnung getragen: dem Integrativen Deutschunterricht sowie handlungs- und produktionsorientierte Zugängen und kreativen Aufgabenformen.

    Die Begleit-CD enthält Lösungen zu den Schreibaufgaben und ergänzendes Unterrichtsmaterial für die Thematik. Zudem werden direkt einsetzbare Informationen zu den Themen „ComputerInternetsucht“ und zu den Auswirkungen und den Umgang mit den neuen Medien bereit gestellt.

    Siehe auch: »Generation Online«

    Auszeichnungen:
    • Deutscher Jugendliteraturpreis 2011 ( Jugendjury) - Ulmer Unke 2010
    • Buch des Monats März 2010 (Jubu-Crew Göttingen) - Goldene Leslie 2011
    • Goldener Bücherwurm 2011 - Preis der Moerser Jugendbuchjury 2011

  • Ins Nordlicht blicken

    Realschulabschlussprüfung BaWü 2015/2016 
    Klasse 9-10, Sek. I - Lehrer- und Schülerheft, Materialien-CD

    Cornelia Franz erzählt ihren Roman »Ins Nordlicht blicken« aus zwei Perspektiven: aus dem Jahr 2020 aus der Sicht von dem jungen Bildhauer Jonathan Querido und aus dem Jahr 2011 aus der Sicht von Pakkutaq Wildhausen, genannt Pakku. In den Kapiteln der düsteren Erinnerungen Pakkus aus 2011 wird dessen tristesse Jugend mit einem alkoholkranken Vater auf Grönland erzählt, seine Freundschaften und Hoffnungen, die ihn nach Deutschland, dem Land seines Vaters fliehen ließen. Bei seiner Flucht im Frühjahr 2011 hat er als blinder Passagier den jungen Matrosen Jonathan Querido erschlagen, diesen mit seinen Papieren und Kleidern versehen und ins Meer geworfen. So beginnt er mit dessen Identität in Deutschland ein neues Leben.

    Im Sommer 2020 kehrt Jonathan Querido auf dem Kreuzfahrtschiff MS Alaska nach Grönland zurück. Je näher das Schiff an Grönland herankommt, desto bedrückender werden seine Zweifel und Schuldgefühle. Was wird ihn in Nuuk erwarten? Was ist aus seinem Vater, seinen alten Freunden und seiner ersten Liebe Maalia geworden, nachdem ihn alle für vermisst und tot erklärt hatten? Wird man ihn erkennen? In Nuuk geht er daher unentschlossen, ob er nicht lieber die Vergangenheit ruhen lassen soll mit der hübschen Shary, die er auf dem Schiff kennengelernt hat, von Bord.

  • Running MAN

    „Running MAN“ von Michael Gerard Bauer / Klasse 9-10, Sek. I - Lehrer- & Schülerheft, Lektüren  

    Bis in seine Träume hinein wird Joseph vom Running Man verfolgt, der durch die Stadt läuft wie ein Getriebener. Der unheimliche Mann ist Josephs persönliche Albtraum-Figur. Noch nie hat er mit jemandem über ihn gesprochen. Doch die Bekanntschaft mit seinem menschenscheuen Nachbarn Tom verändert alles: Tom ist noch verschlossener als Joseph. Seit Jahren hat er sich von der Außenwelt zurückgezogen. Josephs Interesse begegnet er zunächst mit Abwehr. Erst als Joseph von seinen Ängsten und dem Running Man erzählt, scheint sich auch für Tom wieder eine Tür ins Leben zu öffnen. Zögerlich beginnt er, sein dunkles Geheimnis preiszugeben. Es ist nicht das Geheimnis, das Joseph erwartet hatte, aber das Gespräch darüber verändert sie beide. Auch Josephs Sicht auf den Running Man. 

    • Ausgezeichnet mit dem Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2008
    • Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2008
    • Auf der Liste der ›Besten 7 Bücher für junge Leser‹ 
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Sek. I, Klasse 9 bis 12 - Lehrerheft, Schülerheft, Taschenbuch, DVD, Hörbuch 
    John Green begeistert mit seinen Romanen weltweit Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen.

    Greens jüngster Roman ›Das Schicksal ist ein mieser Verräter‹, erzählt die Liebesgeschichte zwischen zwei krebskranken Jugendlichen. Die 16-jährige Hazel hat Krebs. Aber sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden. Ihr Lieblingsbuch ist "Ein herrschaftliches Leiden" von Peter van Houten. In einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten, lernt sie den siebzehnjährigen, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Augustus „Gus“ Waters kennen, dem infolge eines Knochentumors ein Bein amputiert werden musste. Der geht o ensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander. Gemeinsam erfüllen sie Hazels großen Traum und iegen nach Amsterdam, wo sie van Houten treffen; Eine Enttäuschung, da dieser ein zynischer Alkoholiker geworden ist.

    Gus` Tumor kehrt in einer aggressiveren Form zurück, er stirbt. Hazel hält einen Nachruf und bemüht sich, die Angehörigen zu trösten. Nach der Beerdigung tri t sie auf Peter van Houten. Er erzählt ihr, dass seine eigene Tochter vor Jahren an Krebs gestorben sei und er diese in die Protagonistin von "Ein herrschaftliches Leiden", Anna, habe einfließen lassen. Hazel ermutigt ihn, eine Fortsetzung des Buches zu schreiben. Hazel findet einen von Gus kurz vor seinem Tod für sie geschriebenen Nachruf.

    „Die Zeit“ über den Roman:
    "Spürte man nicht in jeder Szene, in jedem Dialog eine große Liebe zu seinen jugendlichen Helden und ein tiefes Mitgefühl mit ihnen, dann würde er es nicht schaffen, uns abwechselnd zum Lachen, Weinen und Nachdenken zu bringen. Und genau das gelingt ihm. Was mehr kann man von einem Roman verlangen?"
  • Hüter der Erinnerung

    Pflichtlektüre Saarland 2015/2016, Haupt- u. Realschule 
    Sekundarstufe I - Lehrer- und Schülerband, Lektüren 
    Lois Lowrys utopischer Roman schildert den Weg eines 12-jährigen Jungen, der lernt, dass es ein Leben außerhalb der ihm bekannten scheinbar schmerzfreien und behüteten Gesellschaft gibt, ein Leben, das völlig neue Perspektiven eröffnet.

    Jonas wächst scheinbar wohlbehütet in einer perfekt organisierten Gesellschaft auf, alle Entscheidungen und Mühen werden dem Einzelnen abgenommen. Diese Gesellschaft ist für ihn selbstverständlich, bis er mit zwölf Jahren zum „Hüter der Erinnerung“ ernannt wird und seine Ausbildung bei dem alten Hüter – dem Geber – beginnt.

    Nun lernt er die Beschränkungen und Enge seiner Gemeinschaft auf schmerzliche Weise kennen: Diese Welt ist ohne Gefühle, ohne Musik, ja sogar ohne Farben. Die Gemeinschaft, in der er lebt, unterbindet jede Art von Menschlichkeit sofort. Die aufgrund ihrer Interessen und Begabungen zusammengeführten Erwachsenen beantragen ein Kind, strenge Regeln beherrschen die Erziehung, mit zwölf Jahren wird jedem der neuen ‚Zwölfer’ ein Beruf zugeteilt. Süchtig nach immer neuen Informationen aus der alten Welt, die außer ihm niemand kennen darf, lernt der junge Hüter Spaß und Freude, Traurigkeit, Schmerz und die Liebe kennen. Schnell werden Jonas und der Geber zu Vertrauten. Der „Hüter der Erinnerung“ und sein wissbegieriger Schüler erkennen, dass die Welt, in der sie leben, nur auf Lügen und Verbrechen aufgebaut wurde. Weil alle Menschen ihrer Erinnerung beraubt werden, kann niemand wahre Freude oder echte
    Liebe empinden.

    Die Beiden beschließen, das System zu stürzen. Als Jonas zudem die Wahrheit über die ‚Freigebung’ der Menschen erfährt, die deren Tötung verschleiert, beschließt er zusammen mit dem kleinen Gabriel, dem dasselbe Schicksal bevorstehen würde, diesem unmenschlichen System, in dem es nur Gehorsam, Einordnung und Tod gibt, zu entfliehen. Dazu muss Jonas die Flucht aus der Gemeinschaft gelingen. Doch vor ihm hat es noch niemand geschaff t, diese lebend zu verlassen.

  • Abschied von Sidonie
    Realschule Baden-Württemberg, 2015/16 / Klasse 9-11, Sek. I/II - Lehrer- und Schülerband, Lektüre, DVD 
    Erich Hackl ist einem unerhörten, jahrzehntelang verschwiegenen Fall nachgegangen; in einer knappen, präzisen Sprache erzählt er das bewegende Schicksal des Romakindes Sidonie Adlersburg, das als Säugling im August 1933 in Steyr ausgesetzt wurde. Familie Breirather in Sierning-Letten nimmt das Mädchen als Ziehkind auf, es
    lebt behütete Jahre bei ihnen, Fred Breirather wird ihr ein lieber Bruder. Doch Letten wird braun, die zuständigen Amtspersonen liefern das Mädchen dem Rassenwahn aus. Breirathers verzweifelte Bemühungen, das Kind vor der Deportation und Ermordung in Auschwitz-Birkenau zu bewahren, scheitert.


    ›Abschied von Sidonie‹ ist nicht nur eine Chronik der Gewalt, von ›Trägheit des Herzens und Bestialität des Anstands‹, sondern auch eine Liebeserklärung an Menschen, die in großen wie in kleinen Zeiten Mitgefühl und Selbstachtung vor falsch verstandene Pflichterfüllung gestellt haben.


    1998 erschienen unsere Hefte zu Erich Hackl, Abschied von Sidonie erstmalig. Das Lehrer- und Schülerheft wurden überarbeitet und ergänzt. In den Neuausgaben ist auch die Entwicklung wiedergegeben, die ab 1999 zum Bau des Sidonie-Kindergartens und zur Entstehung des Sidonie-Denkmals führten, Auszüge aus der Reden von
    Paula Breirather und Erich Hackl erzeugen eine atmosphärische Dichte und zeigen, wie wichtig der Mut zum sich schämen und die Notwendigkeit des sich Erinnerns und die Fähigkeit zur Fürsorge sind.
    Inhalt Schülerheft
    Inhaltssicherung nach Kapiteln; Das Verhalten der Menschen gegenüber Sidonie; Sidonie und die Familie Breirather. Erich Hackls Erzählweise; Gestaltungsaufgaben und Schreibaufgaben Erich Hackl: Vom Material zur Erzählung Infoseiten zum zeitgeschichtlichen Hintergrund und zum Völkermordes an den Sinti und Roma; Fotoseiten mit den Originalfotos Gespräche und Erinnerungen von und mit Manfred Breirather ; Der Weg zum „SidonieAdlersburg-Kindergarten“; Erich Hackl im Gespräch; Erich Hackl - Biografie, Bibliographie

    Inhalt Lehrerheft
    Analysen und Unterrichtsvorschläge Erich Hackl, Die Entstehung und der Hintergrund von „Abschied von Sidonie“ Inhalt und Charaktere der Erzählung Einsatz des Schülerheftes; Unterrichtsbausteine; Schreibaufgaben und Lösungshinweise Umfangreicher Materialienteil zur Geschichte von Sinti und Roma, Verfolgung im Nationalsozialismus. Vorurteile gegenüber Sinti und Roma, Antiziganismus heute.

    Die Sidonie Verfilmung im Unterricht. Materialien zu Abschied von Sidonie: Ursula Baumhauer (Hg.), Zürich: Diogenes Verlag 2000. Entstehungs- und Wirkungsgeschichte der Erzählung; Vorstufen der Geschichte, das FilmDrehbuch und Fotografien; Dokumente und Gesprächsprotokolle; R. Fischer und G. Krapp
  • Kim Novak badete nie im See Genezareth

    Pflichtlektüre Saarland 2015/2016, Realschule

    Ein ungesühntes Verbrechen aus der Vergangenheit, ein Mord aus Liebe und ein Täter ohne Gewissensbisse: Der schwedische Bestsellerautor Håkan Nesser mit dem Buch, das in Schweden seinen Ruhm begründete. Schweden in den 60er Jahren. Ein kleines Sommerhaus an einem der unzähligen Seen. Hier verbringen der 14-jährige Erik und sein Freund Edmund die Ferien. Sie schwärmen von der jungen Aushilfslehrerin Ewa, die aussieht wie Kim Novak und sich schon bald beim Dorffest in voller Blüte zeigt.

    Zwei Tage später findet man die Leiche von Ewas Verlobtem, und Eriks älterer Bruder, der eine Affäre mit Ewa hatte, gerät unter Mordverdacht. Der Täter wird jedoch nie gefunden. 25 Jahre vergehen, bis der erwachsene Erik zufällig einen Bericht über ungeklärte Verbrechen liest und der Sommer von damals mit aller Gewalt über ihn hereinbricht.

    »Ein modernes Tom Sawyer-Märchen mit Nebenbeitodesfolge« Krimi-Rezension von Wolfgang Weninger (http://www.krimi-couch.de/)

    Ulf Cronenberg schwärmt von diesem Roman: “Kim Novak badete nie im See von Genezareth” ist ein so wertvolles Buch, weil es so viele Ansatzpunkte bietet, um als Jugendlicher und als Erwachsener über das Leben nachzudenken, zu philosophieren, sich zu fragen, warum man auf der Welt ist und warum die Welt eigentlich so läuft, wie sie läuft. Dass all das auch noch in eine Kriminalgeschichte eingebettet ist, die jedoch nur den einen Teil des Buches ausmacht, ist das Besondere dieses Buches… http://ulfcronenberg.macbay.de/wordpress/2008/05/15/buchbesprechung-hakan-nesser-kim-novak-badete-nie-im-seevon-genezareth/

  • Zweier ohne

    „Zweier ohne“ von Dirk Kurbjuweit

    „IN DER NACHT, als das Mädchen vom Himmel fiel, wurde Ludwig mein Freund.“ Mit diesem Satz beginnt die Novelle Dirk Kurbjuweits über eine wunderbare, aber auch zerstörerische Freundschaft zwischen dem Erzähler Johann und Ludwig, der mit seinen Eltern unter einer hohen Autobahnbrücke lebt, von der immer wieder Menschen in den Tod springen. Johann und Ludwig verbringen sieben Freundschaftsjahre in einer symbiotischen Beziehung und erleben gemeinsam den Abschied von ihrer Kindheit. Ein altes Motorrad, das sie gemeinsam restaurieren und ihre erfolgreiche Harmonie im „Zweier ohne“, einem Ruderboot ohne Steuermann, schweißen sie zusammen. Johann beginnt mit Vera, Ludwigs Schwester, eine heimliche Beziehung.

    Als Zwillinge aus Potsdam ihre Siegesserie im Rudern unterbrechen und sie umso eiserner vor dem entscheidenden Wettkampf trainieren, versteht Johann nicht, warum Ludwig an Gewicht zulegt und so den Sieg gefährdet. Eine gemeinsame Fahrt auf ihrem Motorrad endet für Ludwig tödlich, doch Vera widerspricht der Folgerung Johanns, es sei ein Unfall gewesen.

  • Wunschpunsch und Momo

    Michael Ende beantwortet nicht nur Kinderfragen, wenn er die Zeit oder unseren Umgang mit Natur und Umwelt in spannende Geschichten packt, er schreibt auch für diejenigen, die nie verlernt haben zu staunen, zu fragen, sich zu begeistern. Mit „Momo“ und „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ hat Dr. Gesine Heddrich zwei Bücher Endes für die Lektüre in den Klassen 5 –8 aufbereitet.

    Im Mittelpunkt stehen neben der Analyse bewährte Methoden und Zugänge: analytisch-kognitive Fragestellungen und Aufsatzformen, gestaltendes Interpretieren und kreativ-gestaltende Aufgabenstellungen, Texterschließungsmethoden, Medienkommunikation – Literaturverfilmung und ästhetische Wahrnehmungskompetenz.

    Inhalt „Wunschpunsch“: Inhaltsangabe, Betrachtung der Figuren, Sprache und Stil, Anleitung zum Lesetagebuch mit Beurteilungsbogen, Aufgabentypen für das Lesen, Schreiben und Gestalten, anschauliche Schülerbeispiele, Zusatztexte zum Thema „Zauberei und Hexerei“.

    Inhalt „Momo“: Kommentierte Inhaltsangabe, Interpretation des Märchenromans, Arbeitsblätter zu Michael Ende (Recherche), zu allen Hauptfiguren. Darstellung der drei Welten in Momo: Amphitheater, Welt der grauen Herren, Welt von Meister Hora.

    DVD „Momo“: Die wunderbare Verfilmung von Johannes Schaf mit Radost Bokel und Mario Adorf. Literaturverfilmung und ästhetische Wahrnehmung werden im Lehrerheft thematisiert.

  • Das war der Hirbel

    Der Jugendbuch-Klassiker ermöglicht Kindern, über unseren Umgang mit Behinderten zu sprechen. Durch einen Geburtsfehler ist Hirbel behindert. Seine Kopfschmerzen und sein Bauchweh lassen ihn schreien und Dinge tun, worüber die anderen lachen. Seine Mutter hat ihn weggegeben, er wird zwischen Pflegeeltern und Heimen hin- und hergeschoben. Dennoch ist er oft auch fröhlich und spielt Streiche, träumt von einem Zuhause oder von dem Land, wo die Sonne auf den Bäumen gemacht wird. Die 17 enthaltenen Bausteine sind flexibel einsetzbar.

    Zu jedem Baustein erläutert ein didaktischer Kommentar die einzelnen Unterrichtsvorschläge und stellt Arbeitsschritte sowie Lösungen der Arbeitsblätter vor.

  • Der Besuch der alten Dame

    „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt

    Dürrenmatts tragische Komödie thematisiert auf groteske Weise, dass Geld die Welt regiert. Sie entlarvt die Scheinheiligkeit und Scheingerechtigkeit und die verlogene bürgerliche Moral. Die Milliardärin Claire Zachanassian besucht die verarmte Kleinstadt Güllen und nimmt Rache an dem Ort, in dem sie ihre Jugendzeit als Klara Wäscher verbracht hatte. Mit bestochenen Zeugen hatte ihre Jugendliebe Alfred Ill damals seine Vaterschaft geleugnet und so Klara entehrt und sie ins Elend gestürzt. Durch Heirat inzwischen reich geworden, bietet die „alte Dame“ den Güllenern eine Milliarde für Ills Tod.

  • Der Hauptmann von Köpenick

    „Der Hauptmann von Köpenick“ von Carl Zuckmayer

    Carl Zuckmayers „deutsches Märchen“ Der Hauptmann von Köpenick hat mit seinem Protagonisten, dem melancholisch-verschmitzten Schuster Voigt und seiner „Köpenickiade“ gegen die Mächtigen auch heute noch Aktualität. Eingegrenzt in das Netz der Machtspiele von Politik und Wirtschaft, von Paragraphen und Datenschutzbestimmungen, kann der heutige Leser seinen Spaß an diesem Schelmenstück haben und gleichzeitig zu einer Auseinandersetzung mit der politischen Realität angeregt werden.

    Das Lehrerheft stellt neben Hinweisen und Lösungen zu den Aufgabenformaten des Schülerheftes weiterführende Informationen zu allen Themenschwerpunkten und entsprechende Kopiervorlagen für den Unterricht bereit. So erschließt es weitere Differenzierungsmöglichkeiten. Muster der Prüfungsformate und Anregungen für Klassenarbeiten bereiten auf die Prüfung vor.

    Das kompetenzorientierte Schülerarbeitsheft enthält u. a. Aufgabenformate zu Inhalt, Aufbau, Interpretation, Sprache und Autor. Es trägt den Anforderungen der Differenzierung Rechnung. Illustrationen und Dokumente aus dem Köpenick-Museum veranschaulichen es und vermitteln den historischen Hintergrund.

  • Das Versprechen
    „Das Versprechen“ von Friedrich Dürrenmatt
  • Andorra

    „Andorra“ von Max Frisch

  • tschick

    2010 von Wolfgang Herrndorf verfasst, ist der Jugendroman Tschick zum Bestseller geworden und 2016 als Film ins Deutsche Kino gelangt.
    Die DVD Tschick ist im Verlag Krapp & Gutknecht bereits vorbestellbar und wird im März 2017 geliefert.

    Lehrer- und Schülerheft von Elinor Matt enthalten unter anderem:

    • Aufgaben zu den Kapitel
    • Inhalt des Romans
    • Stationen der Reise
    • Die Verwendung des Hörbuchs
    • ...

    Die Inhaltsverzeichnisse, so wie Musterseiten und einige Arbeitsblätter zu Tschick können Sie im jeweiligen Produkt kostenlos herunterladen.

  • Der Junge im gestreiften Pyjama
    „Der Junge im gestreiften Pyjama“ von John Boyne
  • Nathan und seine Kinder
    „Nathan und seine Kinder“ von Mirjam Pressler
  • Wilhelm Tell
    „Wilhelm Tell“ von Friedrich Schiller
  • Grafeneck
    „Grafeneck“ Rainer Gross
  • Weggesperrt
    „Weggesperrt“ von Grit Poppe
  • Im Schatten der Wächter

    „Im Schatten der Wächter“ von Graham Gardner

  • Die paar Kröten

    „Die paar Kröten“ von Regina Rusch

  • Potilla
    „Potilla“ von Cornelia Funke
  • Der Vorleser
    „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink
  • In 300 Jahren vielleicht
    „In 300 Jahren vielleicht“ von Tilmann Röhrig
  • Blueprint Blaupause

    „Blueprint/Blaupause“ von Charlotte Kerner

  • Die Entdeckung der Currywurst
    „Die Entdeckung der Currywurst“ von Uwe Timm
  • Der Richter und sein Henker

    „Der Richter und sein Henker“ von Friedrich Dürrenmatt

  • Der Verdacht
    „Der Verdacht“ von Friedrich Dürrenmatt
  • Mutter Courage und ihre Kinder
    „Mutter Courage und ihre Kinder“ von Bertolt Brecht
  • Alle sterben auch die Löffelstöre
    „Alle sterben, auch die Löffelstöre“ von Kathrin Aehnlich
  • Leben des Galilei
    „Leben des Galilei“ von Bertolt Brecht
  • Bronsteins Kinder
    „Bronsteins Kinder“ von Jurek Becker
  • Die Physiker
    „Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt
  • Über kurz oder lang
    „Über kurz oder lang“ von Marie-Aude Murail
  • Simpel
    „Simpel“ von Mariek-Aude Murail
  • Sansibar oder der letzte Grund
    „Sansibar oder der letzte Grund“ von Alfred Andersch
  • Die Welle
    „Die Welle“ von Morton Rhue
  • Am kürzeren Ende der Sonnenallee

    „Am kürzeren Ende der Sonnenallee“ von Thomas Brussig

  • Der zerbrochne Krug
    „Der zerbrochne Krug“ von Heinrich von Kleist
  • Die Räuber
    „Die Räuber“ von Friedrich Schiller
  • Biedermann und die Brandstifter
    „Biedermann und die Brandstifter“ von Max Frisch
  • Der kleine Hobbit
    „Der kleine Hobbit“ von J.R.R. Tolkien
  • Theodor Storm - Der Schimmelreiter

    Der Schimmelreiter - Pflichtlektüre Saarland 2016/2017

  • Der beste Tag meines Lebens

    Prüfungsthema Saarland 2016/2017 und 2017/2018, Realschule

  • Wir tanzen nicht nach Führers Pfeife

    Prüfungsthema Baden-Württemberg 2016/2017

    Sek I - Lehrer- und Schülerheft, Taschenbuch


    Ein Tatsachen-Thriller über die Edelweißpiraten

    1943, in den Trümmern Kölns. Eine Gruppe Jugendlicher trifft sich abends und am Wochenende am alten Bunker. Hotte und Bastian gehören dazu, aber auch Franzi und Paul, die sich gerade ineinander verliebt haben. Sie nennen sich die Edelweißpiraten, und gemeinsam drucken sie Flugblätter, überfallen Lebensmitteltransporter und bereiten Sabotageakte gegen die Nazis vor. Als eine ihrer Aktionen auffliegt, nimmt ihr Leben eine dramatische Wende: Sie geraten ins Visier der Gestapo.

  • Ins Nordlicht blicken - Saarland

    Cornelia Franz erzählt ihren
    Roman aus zwei Perspektiven:
    aus dem Jahr 2020 aus der Sicht des jungen Bildhauers Jonathan Querido und aus dem Jahr 2011 aus der Sicht Pakkutaq Wildhausens, genannt Pakku.
    Im Sommer 2020 kehrt Jonathan Querido auf dem Kreuzfahrtschiff MS Alaska nach Grönland zurück, Erinnerungen und Schuldgefühle an das Jahr 2011 verunsichern ihn.
    Was wird ihn in Nuuk erwarten? Was ist aus seinem Vater, seinen alten Freunden und seiner ersten Liebe Maalia geworden, nachdem ihn alle für vermisst und tot erklärt hatten?
    Wird man ihn erkennen? In Nuuk geht er mit der hübschen Shary, die er auf dem Schiff kennengelernt hat, von Bord.
    Cornelia Franz hat den Klimawandel in die Erzählung um die Suche eines jungen Menschen nach seinen Wurzeln, seiner Identität und seiner Verantwortung eingebettet: Da Grönlands Landeismassen und
    Gletscher immer mehr auftauen, sind New York und viele Küstenregionen rund um den Globus überflutet.

  • Der gute Mensch von Sezuan - Bertolt Brecht

    Prüfungsthema Baden-Württemberg 2017/2018

    Sek I - Lehrer- und Schülerheft, Taschenbuch, DVD und Hörspiel

    Der Himmel klagt an, dass man gute Menschen auf der Erde vergebens suche. Daher machen sich drei Götter nach Sezuan auf, um einen guten Menschen zu finden und so den Himmel eines Besseren zu belehren. Als ihnen nach Fehlschlägen die Prostituierte Shen Te ein Nachtlager anbietet, scheint der schlechte Ruf der Menschheit gerettet. Sie belohnen die Gastfreundschaft der Mittellosen üppig mit Geld, von dem sich Shen Te einen Tabakladen kaufen kann. Bald ziehen Schmarotzer bei ihr ein, andere nutzen ihre Großzügigkeit und Güte aus, bald ist die neu erworbene Existenz vom Ruin bedroht. Über Nacht taucht der geheimnisvolle Vetter Shui Ta als Retter auf, der mit Härte und Geschäftssinn den kleinen Laden rettet.

    Seit Shui Tas Erscheinen ist jedoch Shen Te nicht mehr aufzufinden. So wird der Verdacht laut, Shui Ta habe seine Cousine ermordet. Als er sich vor Gericht verantworten muss, nimmt die Geschichte eine unerwartete Wendung...

    Hintergrund

    Bertolt Brechts Parabelstück über den Kapitalismus (uraufgeführt 1943) präsentiert keine Lösung für den moralischen Widerspruch der Shen Te. Der Zuschauer wird mit den Worten: »Verehrtes Publikum, los, such dir selbst den Schluss! Es muss ein guter da sein, muss, muss, muss!« entlassen. Er soll entscheiden: Ist es möglich in dieser Welt ein guter Mensch zu sein? Führen gute Taten etwa ins Paradies oder unweigerlich in den Ruin? Die Zuschauer sollen ihre eigenen Schlüsse ziehen aus der Geschichte und diese vielleicht auch leben.

    Angesichts von Bankenkrisen und Flüchtlingselend hält der Widerspruch von »gut zu sein und doch zu leben« auch der heutigen Gesellschaft einen schmerzhaft blendenden Spiegel vor. Umso mehr, als »Gutmensch« heutzutage als Schimpfwort durch Politik und Medien geistert.

    Das Lehrerheft

    Das Lehrerheft enthält neben dem ausführlichen Unterrichtsteil unter Einbezug des Schülerheftes zahlreiche Schreibaufgaben mit Lösungsvorschlägen:

    • Analyse, Figurencharakteristiken,
    • Die Entstehung des Dramas und seine Aktualität,
    • Unterrichtsanregungen unter Einbezug des Schülerheftes mit dazu gehörigen Lösungen,
    • Analytische, handlungs- und produktionsorientierte Zugänge,
    • Schreibaufgaben mit Musterlösungen.

    Begleit-CD zum Lehrerheft mit Schreibaufgaben und Hilfestellungen sowie einem umfangreichen Materialteil.

    Das Schülerheft

    Das Schülerheft unterstützt die Erschließung; Schreibaufgaben mit Hilfestellungen bereiten auf die Prüfung vor:

    • Inhalts- und Verständnissicherung,
    • Figurenkonstellation und Beziehungen,
    • Strukturübersichten,
    • Erschließung der Thematik und Motive,
    • Bertolt Brechts Lehrstück heute,
    • Materialien zu den Themen.