Neuerscheinungen
Aktuelles und Neuheiten - wir stellen Ihnen unsere zuletzt erschienenen Produkte vor!
  • Erich Käster, mit spitzer Feder - 25 Gedichte

    Erich Kästner schrieb die meisten seiner Gedichte in den Goldenen Zwanziger Jahren und in der großen Wirtschaftskrise nach 1929,

    sie erschienen in Zeitungen und Zeitschriften. Kästner suchte die Öffentlichkeit, weil er die Fragen seiner Zeitgenossen ernst nahm:

    • Wie das nun mit der Liebe ist
    • Warum die kleinen Leute so arm sind
    • Wohin uns der ganze Fortschritt führt
    • Wie man den Militarismus und den Untertanengeist überwinden kann
    • Wie man im Alltag zurechtkommt
    • Ob uns nur eine Revolution weiterbringt
    • Wie es in einer besseren Welt aussähe

    Und was man mit der Sprache alles anstellen kann, und natürlich, nicht zuletzt, was für einer er selber ist, in dieser wilden Zeit, in der großen Stadt Berlin. Darüber schrieb er Gedichte, mit spitzer Feder. Die Feder war so spitz, dass manche Leser ihn empört fragten: „Und wo bleibt das Positive, Herr Kästner?“ Darauf antwortete er salopp: „Ja, weiß der Teufel, wo das bleibt.“ Und zur Erklärung fügte er hinzu:  „Ich werde nicht schwindeln. Die Zeit ist schwarz, ich mach euch nichts weis.“ Er wusste natürlich, dass das überspitzt gesagt ist. Aber mit spitzer Feder klare Konturen zeichnen, das hat seinen Reiz. So hat er viele Gedichte geschrieben, aus denen hier 25 (im Hinblick auf Schüler ab Klasse 10) ausgewählt und analysiert sind. Zwei Klausurvorschläge sollen den Lehrkräften die Arbeit ein wenig erleichtern.

    Ferner wird der Mensch Erich Kästner vorgestellt; zusätzlich gibt es Einführungen in die politische und soziale Situation der Zwanziger Jahre und in die Kunst dieser Zeit; so wird ein Kontext zum besseren Verständnis der Gedichte geschaffen.

    25 Gedichte mit Erläuterungen und Analyse zum vertieften Verständnis ab Klasse 10, anschaulich illustriert auf 121 Seiten.

    Inhalt:

    - Biografie Erich Kästner
    - Weimarer Republik 
    - Sozialgeschichte der WR 
    - Kunst in der WR 
    - 25 Gedichte
    - 25 analytische Erläuterungen
    - Klausuren mit Lösungserwartungen
    - alle Gedichte werden in der neuen Rechtschreibung abgedruckt
    • Die Tretmühle  
    • Kennst du das Land    
    • Jahrgang 1899   
    • Herr im Herbst    
    • Die Zunge der Kultur   
    • Sachliche Romanze   
    • Dem Revolutionär Jesus zum Geburtstag
    • Kurt Schmidt, statt einer Ballade 
    • Dem Revolutionär Jesus zum Geburtstag   
    • Fantasie von übermorgen
    • Das Gebet keiner Jungfrau    
    • Gewisse Ehepaare   
    • Sogenannte Klassefrauen    
    • Konferenz am Bett
    • Ansprache an Millionäre   
    • Kurzgefasster Lebenslauf    
    • Der geregelte Zeitgenosse    
    • Und wo bleibt das Positive, Herr Kästner?   
    • Der synthetische Mensch    
    • Die Ballade vom Nachahmungstrieb    
    • Die Entwicklung der Menschheit     
    • Hunger ist heilbar    
    • Das Eisenbahngleichnis    
    • Der Handstand auf der Loreley    
    • Der dreizehnte Monat 
  • Sachtexte erschließen - Methodenkompetenzen erlernen

    Verflixt, wie haben wir das letztes Jahr gemacht?

    Nach zwei Jahren intensiver Methodenlehre in Klasse 5/6 ist manches in Klasse 7 bereits vergessen worden. Um weiterhin fit zu bleiben, sollten die Schüler sich immer wieder mit methodischen Vorgehensweisen und der Erschließung von Sach- und Hörtexten auseinandersetzen. Nur ein kontinuierliches Üben, Wiederholen und Vertiefen hilft Schülern, selbständig wahrzunehmen, zu strukturieren, zu erarbeiten und zu lernen.

    Weil sich in dieser Altersklasse strukturiertes Arbeiten ohnehin häufig verliert, ist es um so wichtiger, ansprechendes Text- und Bildmaterial einzusetzen und erarbeiten zu lassen.

    • Sachtexte aus verschiedenen Themenkreisen
    • vermehrt Hörtexte (da in Vera 8 als Prüfung)

    Methoden:

    Üflü - Lesetechnik

    Markieren von Texten

    Mitschreiben ohne Tafelbild

    Präsentieren

    Argumentieren / Diskutieren

    Vorbereitungen von Prüfungen

    Auswendiglernen von Gedichten / Rollen (Einführung Drama in Klasse 8 / Balladen)

    Inhaltsangabe (Klasse 7/8)

    Sachtexte wie Lexikonartikel, Bericht, Reportage, Filmkritik, ...

  • Richtig schreiben in 5 und 6

    Unsere neue Reihe orientiert sich am neuen Rechtschreibrahmen 2018 und wird durch den ersten Band "Richtig schreiben in 5 und 6" eröffnet.

    Durch die Konzentration auf Wesentliches ist dieses Arbeitsbuch in der Schule für die gezielte Wiederholung typischer Rechtschreibprobleme sowie für Förder- und Brush-up-Kurse, zu Hause für die Festigung richtiger Schreibungen, die Fehlerverbesserung und für den Nachhilfeunterricht geeignet.

    Das Wortmaterial ist am Grundwortschatz orientiert, erweitert durch Fremdwörter und Fachbegriffe, die Zehn- bis Zwölfjährigen in Alltag und Schule begegnen.

    Pfiffige Arbeitstexte zu Familie, Freundschaft, Freizeit, Schule, Klassengemeinschaft und Medien erhöhen die Fehlersensibilität. Bereiche mit erhöhter Fehlerhäufigkeit wie „das – dass“ sowie die Groß- und Kleinschreibung werden intensiv trainiert.

    Die Arbeitstechniken und Methoden sind altersgemäß:

    • Inhalte aus der Grundschule werden aufgegriffen und durch neue Zugänge für die 5. und 6. Klasse ergänzt;
    • liebevoll illustrierte Buntstifte tragen auf unterhaltsame Weise dazu bei, den abwechslungsreich gestalteten Lernstoff zu bewältigen.
    • Besonderer Wert wird auf einen konstruktiven Umgang mit Rechtschreibfehlern gelegt. An typischen Lernkärtchen zu regelgeleiteten Schreibungen und zu reinen Merkwörtern wird gezeigt, wie eine Lernkartei so konzipiert wird, dass sich die Anzahl der Fehler in der nächsten Klassenarbeit deutlich reduziert. Dabei gilt das Prinzip „Von Rot zu Grün“.

    Die in der letzten Klassenarbeit rot markierten Fehler werden so aufbereitet, dass sich die grün markierten Schreibweisen leicht einprägen lassen.

    Kopiervorlagen für die Merkkärtchen sind im Download erhältlich.

    Außerdem erhältlich sind die Lernplakate im Set für 9,95 € unter der Bestell-Nr.: Plakatset2042

    Weitere Bänder, unter anderem "Zeichen richtig setzen in 5 bis 10" und die Richtig schreiben in 7 und 8", sind noch für das Jahr 2019 geplant und bereits in Vorbereitung.

  • Jackpot - wer träumt, verliert - Saarland - Pflichtlektüre in...

    Pflichtlektüre in Klassenstufe 9 – Schuljahre 2018/19 und 2019/2020 Saarland - Gemeinschaftsschule

    Unsere Materialien erscheinen pünktlich im Oktober 2018

    Nominiert für den deutschen Jugendliteraturpreis

    Jackpot - Wer träumt, verliert

    Roman

    Rasant wie ein Actionfilm! Wie weit würdest du gehen, für den Jackpot?

    Den Brüdern Chris und Phil steht das Wasser bis zum Hals. Da beobachtet Chris, wie ein Auto gegen einen Baum kracht. Im Kofferraum: ein geheimnisvolles Mädchen und eine Tasche voller Geld!
    Dumm nur, dass Chris und Phil nicht die einzigen sind, die scharf darauf sind. Das Mädchen, Sabrina, erzählt ihnen aberwitzige Geschichten, ein paar Vorortschläger haben Wind vom Geld bekommen und auch die Polizei will mitreden. Doch sie alle sind nichts gegen den Mann, der das Auto fuhr. Er hat nichts mehr zu verlieren und würde töten für den Jackpot …

    Hier gelangen Sie zu einem kurzen Trailer von Herrn Stephan Knösel zu seinem Buch TRAILER-JACKPOT

  • tschick - LESEN – HÖREN – SEHEN – SPIELEN

    Hörbuch, Hörspiel, Verfilmung und Aufführungs-Textbuch zu Wolfgang Herrndorfs Jugendroman tschick bieten Vielseitigkeit und Variabilität für das Unterrichtsgeschehen.

    Lese- und Hörverstehen sind gefordert, Einsicht in literarisches und filmisches Erzählen wird ermöglicht, szenisches Spiel gibt Einfühlungsvermögen und Kreativität Raum.

    Auf diesen Voraussetzungen bauen unsere Hefte auf, welche als Folge-Material zum Schüler- und Lehrerheft und der CD die Reihe vervollständigt. Aus diesen Voraussetzungen ergibt sich die Gliederung der Hefte in Informations- und Aufgabenteile inkl. Kopiervorlagen und Lösungen.

    Vielseitigkeit bedeutet:

    • den Anforderungsbereichen angepasstes ergänzendes Differenzierungsmaterial zu Schüler- und Lehrerheft und der CD (Text)

    • Informationen und Aufgaben zu den auditiven Medien (Hörbuch und Hörspiel)

    • Informationen und Aufgaben zum visuellen Medium (Verfilmung)

    • Erarbeitung eigener szenischer Interpretationen (Aufführungs-Textbuch)

    Variabilität bedeutet:

    1. Materialangebot für den Einsatz von Text, audiovisuellen Medien oder szenischem Spiel:

    Diese Vorgehensweise folgt der Forderung der Didaktik, einen Film oder ein Hörspiel auch ohne die

    Textvorlage zu behandeln.

    2. Materialangebot für Kombinationen von Text mit audiovisuellen Medien und szenischem Spiel:

    •  Einsatz von audiovisuellen Medien und szenischem Spiel mit ihren jeweils spezifischen Gestaltungsmitteln im Dienst der Textbearbeitung an ausgewählten Stellen im Handlungsablauf (vertiefende Einsichten)

    • Einsatz von audiovisuellen Medien und szenischem Spiel mit ihren jeweils spezifischen Gestaltungsmitteln im Vergleich mit der literarischen Vorgabe (Vergleich der Vermittlungsarten)

  • Das kalte Herz

    In dem Kunstmärchen Das kalte Herz des schwäbischen Schriftstellers Wilhelm Hauff wird die Geschichte vom sozialen Aufstieg und Fall des 16-jährigen Kohlenbrenners Peter Munk erzählt, der sich – getrieben von seinem unbändigen Wunsch nach Reichtum und Ansehen – mit dunklen Mächten einlässt. Der arme Köhlerjunge geht einen folgeschweren Tauschhandel mit dem unheimlichen Holländer- Michel ein, der ihm schnell zu finanziellem und materiellem Besitz verhilft, im Gegenzug aber Peters warmes, pochendes Herz verlangt und ihm stattdessen einen kalten Stein einpflanzt.
    Ein Handel, der Peters gesamtes Leben verändert …

    Die Märchenhandlung spielt vor der Kulisse des geheimnisvollmagischen Schwarzwaldes zur Zeit des boomenden 
    Holzhandels mit den begehrten Schwarzwaldtannen und des beginnenden Kapitalismus im ausgehenden 18. Jahrhundert. Hauffs parabolischer Märchentext über Machtgier, Geltungsbedürfnis und Verrohung der Gesellschaft hat bis heute nicht an Brisanz und Aktualität verloren, was auch die 2016 erschienene Neuverfilmung des fast 200 Jahre alten Kunstmärchens eindrucksvoll zeigt.

    Die von Thorsten Utter aufbereitete Schullektüre eignet sich aufgrund des differenzierten Anspruchsniveaus für den Einsatz von der Mittelstufe bis in die gymnasiale Oberstufe. Neben der Hauff’schen Märchennovelle enthält die Textausgabe einen umfangreichen Anhang mit ausgewählten Materialien für die unterrichtliche Arbeit. Um Texterschließung und -verständnis für heutige Leser zu erleichtern, sind die literarischen Texte mit Worterklärungen und Kommentaren versehen. Deshalb kann die Textausgabe auch gut in heterogenen Lerngruppen verwendet werden.

    Im Materialteil werden in knapper, schülergerechter Form Sachinformationen zu Leben und Werk des Autors, zu den Gattungen Volksmärchen und Kunstmärchen sowie repräsentative literarische Texte zur Verfügung gestellt.

    Die angebotenen Materialien können gewinnbringend für den literarischen Diskurs mit Schülern, Referate, Einzel- oder Gruppenarbeiten, kooperative Lernformen oder offene Formen des Unterrichts genutzt werden.

    Die Textausgabe enthält:
    • den kommentierten Text des Kunstmärchens
    Das kalte Herz von Wilhelm Hauff und
    • einen umfangreichen Materialteil mit Zusatztexten unterschiedlicher literarischer Gattungen
    (Gedichte bzw. Balladen, epische Kleinformen, Dramen- und Romanauszüge), Sachtexten (Autoren und Werkinformationen etc.) sowie Illustrationen.
    In den Materialien sind u. a. folgende literarische
    Texte enthalten:
    Wilfried Schmickler, Die Gier
    Johann Wolfgang von Goethe, Der Schatzgräber
    Charles Perrault, Die lächerlichen Wünsche
    Ludwig Bechstein, Die drei Wünsche
    Adelbert von Chamisso, Peter Schlemihls wundersame
    Geschichte (Kapitelauszug)
    Johann Wolfgang von Goethe, Faust I (Szenenauszug)

Zeige 1 - 7 von 7 Artikeln
Zeige 1 - 7 von 7 Artikeln